Vorgehensweise

In meiner Praxis behandle ich Patienten jeden Alters mit chronischen, wiederkehrenden oder akuten Beschwerden. Die Behandlung kann ursächlich oder unterstützend orientiert sein, aber auch ergänzend zu einer schulmedizinischen Therapie erfolgen.

Unser erster Termin dient vor allem einer ausführlichen Anamnese, wir besprechen Ihr Anliegen und Ihre gesundheitliche Lebensgeschichte. Gemeinsam versuchen wir zu ergründen, ob es Themen gibt, die sich in körperlichen Beschwerden auszudrücken versuchen und geben dem Raum, was gesehen, gefühlt und angenommen werden will.

Erkenntnisse aus der Betrachtung von Gesicht, Zunge und Händen sowie ggf. weitere körperliche Untersuchungen ergänzen die Anamnese. Planen Sie für diesen Termin bitte eineinhalb bis zwei Stunden ein.

Im Anschluss erstelle ich i. d. R. eine Resonanzanalyse zur weiteren Diagnostik und Ursachenforschung.
Nach Auswertung der Erkenntnisse aus Anamnese, Untersuchungen und Resonanzanalyse entwickle ich einen individuellen Therapieplan für Sie, den wir in einem zweiten Termin besprechen. Soweit möglich und sinnvoll, berücksichtige ich eventuelle Wünsche im Hinblick auf die Durchführung. Ihr Therapieplan kann verschiedene Arzneimittel enthalten, aber auch Ernährungsempfehlungen sowie bei Bedarf bestimmte Anwendungen oder Übungen.

Folgetermine richten sich nach Beschwerdelage und Therapieverlauf. Als ungefähre Richtlinie gilt: bei akuten Problemen und zu Beginn einer Therapie ist ein Folgetermin nach ein bis drei Wochen, bei chronischen Problemen nach etwa vier bis sechs Wochen erforderlich. Beratungen per Telefon oder E-Mail sind nur möglich, wenn Sie zuvor mindestens einmal in der Praxis waren.